Netstream wird beim Energiesparprojekt von der Klimastiftung Schweiz unterstützt

Artikel erstellt am

Nachhaltigkeit ist für Netstream ein wichtiges Thema - auf sozialer, ökonomischer wie auch ökologischer Ebene. Eine der Massnahmen, um dieser Strategie konsequent gerecht zu werden, ist die Umstellung der Kühlung unseres firmeneigenen rund 500m2 grossen Rechenzentrums. Statt die Kälte wie bisher mit einer Maschine zu erzeugen, setzen wir mit der neuen Anlage auf Kälte aus der Umgebung.

Dübendorf, 19. September 2018.

Die Klimastiftung Schweiz fördert die rund CHF 350’000 teure Umstellung mit einem Beitrag in Höhe von knapp CHF 47’000.

Wir danken der Klimastiftung Schweiz für ihre Unterstützung. Sie ist nicht nur für die Finanzierung des Projekts von Bedeutung, sondern vor allem auch Beleg, wie energieeffizient die Umstellung der Anlage ist.

Alexis Caceda, CEO

Die neue Kühlung spart jährlich so viel Strom, wie rund 200 typische Schweizer Haushalte pro Jahr verbrauchen.

Mit solchen Effizienz-Projekten tragen KMU aktiv zum Klimaschutz bei und senken gleichzeitig ihre Stromkosten. Anträge zur Unterstützung solcher Projekte nimmt die Stiftung jederzeit gern entgegen.

Vincent Eckert, Geschäftsführer, Klimastiftung Schweiz

Die komplette Medienmitteilung finden Sie hier.

Kontakt für Medienschaffende

Natasa Kovacevic, natasa.kovacevic@netstream.ch, 044 520 41 26

Über Netstream

Netstream wurde 1998 gegründet, beschäftigt heute rund 90 Mitarbeitende und betreibt ein eigenes Rechenzentrum in der Schweiz. Mehr als 30`000 Kunden profitieren von unseren Leistungen und Services in den Bereichen Cloud, Internet, Telefonie, Hosting, TV und Wholesale.

Im renommierten Bilanz Telekom Rating wird Netstream in den Bereichen «Internet Service Provider & Corporate Networks», sowie «Festnetztelefonie» seit Jahren top bewertet und damit unter die besten Anbieter gewählt.