Ohlala Netstream

Artikel erstellt am

„Out of control“ ist das Thema des diesjährigen Circus Ohlala, die Show für alle Sinne.

Ganz kontrolliert finde ich mich zusammen mit etwa 50 weiteren #TeamNetstream-Mitgliedern und etwa doppelt so vielen Partnern, Kunden und Medienvertreter an diesem sonnigen Mittwochnachmittag auf dem Flugplatz Dübendorf ein. Am Eingang zum, von der Spätsommersonne aufgeheizten, Zirkuszelt, werden wir von der kreativen Marketing Verantwortlichen der Netstream und der Organisatorin dieses Events, Natasa Kovacevic mit Namensschilder beklebt.

Im Hauptfoyer des Zeltes gruppieren sich die ausgelassenen und fröhlichen Gäste um die Stehtische, geniessen die Häppli und ein kühles Bier und fiebern gespannt der bevorstehenden Branding Show entgegen. Schon bald werden wir ins Showzelt gebeten, um unsere Sitze einzunehmen.

Kein geringerer als Gregory Knie höchstpersönlich heisst uns auf der, mit Schaufensterpuppen und silbrigen Rohren dekorierten und farbig ausgeleuchteten, Bühne herzlich willkommen und eröffnet die Branding Show. Sechs in reizvoller Unterwäsche bekleidete Pärchen betreten die Bühne und liefern eine erste spektakuläre, synchrone und sehr sexy Tanz-Show ab. Spätestens jetzt ist die Aufmerksamkeit jedes einzelnen Gastes auf die Bühne gerichtet.

Der (vollständig bekleidete) Zirkusdirektor mit rot schimmernder Zirkusjacke und einem Zylinder auf dem Kopf betritt die Bühne. Emotionen würden nicht nur im Zirkus, sondern auch bei unserer Arbeit in der Netstream eine Rolle spielen, erklärt er und dankt der Netstream als erstes für die langjährige Partnerschaft. Er bittet unseren CEO Alexis Caceda auf die Bühne und befragt ihn über den Startschuss der Netstream vor 20 Jahren. „Wir wussten nicht was wir tun!“, erklärt Alexis und leitet über zu einer PowerPoint Präsentation über die Highlights der Geschichte der Netstream.

Nach dem HR-Auszug über die Gründung folgt ein Foto einer alten Werbung. Darin steht „Unglaublich schnelle Internet-Anbindung von 256 kbit bis 20458 kbit zum supergünstigen Preis“. Danach folgt dann ein Foto unseres CIO Dominik (Dom) Breitenmoser in jüngeren Jahren in völlig entspannter Haltung; seine Füsse auf dem Schreibtisch. Der Zirkusdirektor meint belustigt:“ Bei Euch ging es manchmal auch zu und her wie im Zirkus!“ Alexis schmunzelt darauf und kontert: „Wir haben immer mit viel Herzblut gearbeitet und der Spass bei der Arbeit war und ist nach wie vor ein wichtiger Faktor in der Netstream!“.

Meilensteine, über welche danach kurz gesprochen wurde, sind unter anderen folgende: Erster Provider mit fixen IP-Adressen auf ADSL, ADSL TV, Sunrise entscheidet sich für die IPTV-Lösung von Netstream, 1. Platz im Bilanz Rating als bester Telefonie-Anbieter, Bau des Rechenzentrums, Hauptsponsor des FCZ, bis zu 100% Solarstrom für das Rechenzentrum.

17 Jahre nach Gründung der Netstream startete, getreu dem Motto „Change or die!“, die Transformation der Firma. Denn nicht nur der Kunde und das Team haben sich verändert, sondern auch die Produkte und Dienstleistungen. „Ohne grossartige Menschen, keine grossartigen Produkte.“, bedankt sich Alexis herzlich bei seinen Mitarbeitenden.

Es folgt ein Brand Movie „The world is moving. Our brand is moving forward. Every day since 1998. We are connecting you to the moving world.“,steht da vor wunderbaren Naturbildern. Das Video ist hühnerhautspendend. „Begeisterung! Leidenschaft! Empathie!“ stehen da als Schlagwörter für unsere wichtigsten Erfolgsfaktoren.

Die drei Gründer inklusive Zirkusdirektor betreten die Bühne. CTO Reto erzählt, dass er mit Dom seit dem zweiten Kindergarten befreundet ist und er Alexis in einem Chat kennenlernte. Sie waren jung und naiv. Gott sei dank. Denn heute, da sind sie sich einig, hätten sie, nach Abschätzen der Risiken, den Mut zur Firmengründung vielleicht nicht mehr gehabt. Auf die Frage, ob sie sich damals vorstellen konnten, heute an diesem Punkt zu sein, gibt Dom schmunzelnd zurück: „Die einzige Konstante in den letzten 20 Jahren ist die Ungewissheit, wo die Reise hingeht.“ Nachdem sie einander gegenseitig das Mikrofon herumreichten, landete es bei Alexis für das Schlusswort: „Die Zukunft ist jetzt! „

Und das ist der Startschuss für eine erneute Show-Einlage der Ohlala-Künstler. Ein Pärchen, welches sich akrobatisch und nicht weniger ästhetisch in neckischer, enger, hautfarbener Unterwäsche gekonnt am Vertikalseil hoch und wieder runter turnt.

Als Abschluss betreten alle Akrobatikpärchen die Bühne erneut und zeigen ihre Emotionen in Tanzform: Zum Finale ihrer Show präsentieren die Tänzer das neue Netstream-Logo - auf dem Kopf. Ein aufmerksamer junger Tänzer leitet seine Kollegen an, das Schild zu drehen und so bekommen wir das neue, wunderbar modernisierte Netstream-Logo von allen Seiten zu sehen. Die euphorische Menge klatscht begeistert!

Ohlala Netstream! Ja, die Zukunft ist jetzt!

von Eva Grieder