Connecting you to our Birthdayevent: 20 Jahre Netstream!

Artikel erstellt am

„Mir gönd nach Saas-Fee!!!! Stimmts??“ Siegessicher strahlen mich zwei blaue Augen an. „Aber sicher doch, jetzt häschs endli errate!“, erwidere ich mit meinem üblichen Zwinkern, welches den Empfänger hoffentlich an meiner Antwort zweifeln lässt. Solche vor-der-Kaffeemaschine-warten-Verhöre häuften sich für das Jubiläums-Organisationsteam Daniela T., Leandra, Monika und mich je näher unser Event, anlässlich des 20-jährigen Geburtstags der Netstream, rückte. So stieg die Spannung beim Einsteigen in die beiden Busse am Tag der Abreise ins Unermessliche.

Angekommen im wunderschönen 4* Hotel Eiger Selfness in Grindelwald, fanden wir uns im urchigen, hoteleigenen Restaurant Barry’s ein und genossen unsere individuell zusammengestellte mongolische Bowle.

Nach einem kurzen Fussmarsch erreichten wir das Eiger+, DIE Bar im hübschen Grindelwald. Heute stand in grossen Buchstaben: „GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT!“ an der Türe. Gar nicht geschlossen, sondern ziemlich offen und herzlich, ging es im Inneren der Bar weiter. Die Band MAXIN drehte voll auf und sogar Kollegen, welche nie tanzten, waren nicht mehr zu halten. Mitarbeitende wirbelten gekonnt im Standarttanz umher und ein Kollege beeindruckte alle mit seinen akrobatischen Künsten! Die Zeit ging um wie im Flug und zum Glück, so dachten alle, war das erst der Anfang…

Der Samstagvormittag durfte individuell gestaltet werden, was fürs ausgiebige Ausschlafen und Frühstücken sowie für Morgensport genutzt wurde. Nach dem gemeinsamen Mittagessen tauchten 8 Mitarbeitende einer Filmevent-Crew auf, um das überraschte Netstream-Team über das Nachmittagsprogramm zu informierten. Knackig zusammengefasst: 3 Teams erstellen 3 Filme und am Abend findet eine Oscarverleihung statt. Die Teams wurden ausgelost und versammelten sich getrennt voneinander, um über den Film abzustimmen und die diversen Aufgaben aufzuteilen. So wurde aus der Praktikantin ein Rotkäppli, der ruhige Entwickler zu einer quirligen, grüngesichtigen Hexe, überall liefen inkompetente Cowboys, schwer bewaffnete Badboys und eine flötende Blondine rum. Es wurde draussen, in Hotelzimmern und sogar in einer Kirche unter Hochdruck gedreht. Vor der idyllischen Bergkulisse gab es üble inszenierte Schlägereien, Titanic-Nachstellungen und sogar Mord. Sequenzen wurden wieder und wieder gedreht, bis gegen Abend alles im Kasten war! Für die Filmcrew begann jetzt der Knochenjob: Das Schneiden der Filme.

Wir hingegen versammelten uns, in unseren hübschesten Kleider gehüllt, zum Essen. Im Barrys wurden wir erneut mit fantastischem Wein, top Service und einem köstlichen Festtagsgericht verwöhnt. Es wurde still um das #TeamNetstream, lediglich hi und da hörte man ein „Mmmmmmmhhhh!“. Aus unseren Essensträumen wurden wir durch ein „Happy Birthday to you!“ geweckt. Neben der Netstream, feierte auch ein langjähriger Mitarbeiter seinen Geburtstag! Ein Grund mehr es heute nochmal krachen zu lassen. Im Eiger+ war bereits der rote Teppich für uns ausgerollt, über welchen die Netstream-Schauspieler in die Bar stolzierten und auf säuberlich aufgereihten Barstühlen vor einer grossen Leinwand Platz nahmen.

Die Oscarnacht konnte beginnen. Bereits in den ersten Minuten grölte und klatschte die Menge. Es wurde mitgefiebert und einander zur grossartigen schauspielerischen Leistung, der verblüffenden Verkleidung oder maskenbildnerischen Verwandlung gratuliert. Anschliessend erkoren wir, anhand eines Dezibelmessgerätes, die Oscargewinner in den Kategorien beste Schauspielerin, bester Schauspieler und bester Film.

Danach wurde es emotional: Das heimlich von allen Mitarbeitenden aufgenommene Gratulationsvideo für die drei Gründer feierte Premiere. Alexis, Dom und Reto zeigten sich sichtlich gerührt und auch überrascht. Nichts hätten sie geahnt, betonte Alexis in seiner Dankesrede an alle Anwesenden! Auf weitere 20 Jahre prosteten alle den Dreien zu, stolz einen Teil zum Erfolg der Netstream beigetragen zu haben! Ein perfekter Startschuss um diesen wundervollen Tag tanzend ausklingen zu lassen.

Am nächsten Morgen im Bus sitzend spürte ich diese ganz spezielle Atmosphäre, die nur dann entsteht, wenn eine richtig coole Truppe eine unvergessliche Zeit zusammen verbrachte. Das Wochenende war rundum gelungen.

VIELEN VIELEN HERZLICHEN DANK an die Gründer von Netstream Alexis, Dom und Reto , dass wir ein solch wunderbares und gigantisches Jubiläumswochenende mit euch feiern durften!

von Eva Grieder